IT-Monitoring

In der heutigen Zeit ist IT-Monitoring ein etablierter Begriff mit wachsender Bedeutung in der IT Branche. Das Monitoring von IT-Systemen bedeutet allgemein deren „Überwachung“ oder „Kontrolle“ auf einwandfreie Funktionalität, hat aber im Gegensatz zur dazu oftmals vertretenen landläufigen Vorstellung nichts mit einem Eingreifen in die Privatsphäre zu tun. Im Folgenden soll das IT-Monitoring näher erklärt und seine entscheidenden Vorteile für ein Unternehmen erläutert werden.

IT-Systeme benötigen eine regelmäßige Überwachung und Betreuung

Eine vollkommen reibungslose Zusammenarbeit sämtlicher Komponenten eines Computers lässt sich üblicherweise nur sehr schwer realisieren, da diese von zahlreichen Konfigurationen abhängig ist, welche sich kaum stets exakt vorherbestimmen oder einstellen lassen. Hinzu kommen immer wieder neue Updates, welche vom Computer benötigt werden. Das Resultat sind häufige Fehler, welche unerwartet und ohne Ankündigung auftreten können. Angesichts dessen sollte man unbedingt beachten, dass die IT-Infrastruktur eine regelmäßige Überwachung und Pflege benötigt, damit die Nutzung der vorhandenen Systeme stets umfassend gewährleistet wird. Zu diesem Zweck ist ein unternehmensinterner Support zwar nützlich und sinnvoll, jedoch werden dadurch Ressourcen vom eigentlichen Hauptgeschäft des Unternehmens abgelenkt. Alternativ dazu ist eine Betreuung der IT-Infrastruktur durch einen externen Service möglich, welcher jedoch auf eine Analyse der Systeme aus der Ferne angewiesen ist und auftretende Probleme kaum stets optimal beheben kann. Genau hier kann ein proaktives Monitoring der IT Systeme Abhilfe schaffen.

Eine zuverlässig arbeitende IT-Infrastruktur durch umfassendes Monitoring

Der Ausfall der firmeneigenen IT kann für ein Unternehmen gravierende Folgen haben, einschließlich dem Verlust sämtlicher Funktionen des Betriebs. Die Reparatur und Wiederherstellung der Systeme kann dann oft Stunden oder sogar Tage dauern. Um derart schwerwiegende Ausfälle der IT zu vermeiden ist es wichtig, dass sämtliche Parameter des Systems ständig überwacht werden, um beim Erreichen oder Übertreten kritischer Grenzwerte sofort reagieren zu können.

Leichte und schnelle Behebung von Fehlern

Kommt es trotz einwandfreier Pflege der IT-Infrastruktur zu Störungen oder Fehlermeldungen, ist es wichtig dass die Ursachen dafür umgehend gefunden und beseitigt werden. Dank der umfassenden Überwachung der Systeme durch das IT-Monitoring besitzt ein Computerfachmann alle nötigen Daten um den Fehler schnell zu finden und zu beheben. Einem externen IT-Service wird es darüber hinaus ermöglicht die auftretenden Störungen auch aus der Ferne zu analysieren und anschließend zu beseitigen. Dadurch werden längere Ausfälle des Geschäftsbetriebs vermieden und eine schnelle Fortsetzung aller vom IT-System abhängigen Tätigkeiten ermöglicht.

Vermeidung von Problemen aufgrund nicht aktualisierter Software

Damit alle Systeme der IT-Infrastruktur einwandfrei funktionieren sind regelmäßige Updates der vorhandenen Software unerlässlich. Werden dagegen Programme nicht ständig aktualisiert können Sicherheitslücken und Schwachstellen nicht behoben werden. Die Folge ist eine erhöhte Gefahr für eine Infizierung mit Computerviren und anderer Schadsoftware, sowie für Hackerangriffe auf das System. Diese unnötigen Risiken lassen sich jedoch mithilfe eines professionellen IT-Monitorings vermeiden, da hierdurch eine ständige automatische Überprüfung auf verfügbare Updates und deren Installation ermöglicht wird. Der genaue Zeitpunkt einer fälligen Aktualisierung der Software lässt sich dabei den eigenen Wünschen entsprechend anpassen und einstellen. Damit lassen sich wichtige Updates ohne lästige Unterbrechung der Tätigkeit durchführen um die Sicherheit der vorhandenen IT-Systeme zu gewährleisten.

Resumée: Vorteile des IT-Monitorings zusammengefasst

Durch IT-Monitoring wird eine effektive Überwachung und Betreuung der IT-Infrastruktur ermöglicht. Fehler können so schnell erkannt und behoben werden, wodurch sich längere Ausfälle und Beeinträchtigungen der IT-Systeme vermeiden lassen. Im Vergleich zu einem unternehmensinternen Support ist darüber hinaus das IT-Monitoring wesentlich kostengünstiger. Auch einem externen IT-Service werden Systemanalyse und Fehlerbehebung wesentlich erleichtert, wobei vertrauliche Daten stets vor dem Einblick von Außen geschützt werden. Für eine optimale Funktion und Sicherheit sämtlicher IT-Systeme ist daher das IT-Monitoring unbedingt zu empfehlen. Die professionelle Einrichtung wird dabei am besten durch einen darin erfahrenen Service aus der Region gewährleistet, der auch bei Problemen stets vor Ort ist.